Hallo meine Lieben,
gestern war es dann soweit: Die Fashion Show von Maison Martin Margiela in London!
Mein Lieblingsmodemacher als Chefdesigner bei einer Marke die gegensätzlicher nicht hätte sein können.
Ich hatte euch an dieser Stelle schon einmal davon berichtet.

Nun denn, es hat tatsächlich funktioniert die beiden Stile des Hauses Margiela und Gallianos zusammenzuführen:
Mal ein bodenlanges rotes Samtkleid, dann wieder ein imposantes Gebilde aus Muscheln, Netzstoffen und bemalte Plastikfiguren. Die Kombination reichte von sehr schräg bis fast schon wieder zu schlicht. Kleidungsstücke bis ins kleinste Detail gearbeitet und doch fast unfertig aussehen lassen.

Ich weiß bis jetzt nicht, ob ich begeistert oder verwirrt sein sollte. Ganz hat mich die Show nicht beeindruckt.

Was war euer erster Eindruck? Ist sein Comeback gelungen? Schreibt mir!

Ich bin jedoch froh, dass die Show im Allgemeinen gut angekommen ist und das lässt mich doch sehr hoffen, dass er nun wieder auf eigenen Füßen stehen kann und seinen Weg gehen wird.
Man muss natürlich auch bedenken, dass er es nicht alleine geschafft hat sich wieder in die Modewelt einzugliedern. Er hatte zum Glück viele und vor allem mächtige Unterstützer bzw. Freunde wie Kate Moss, Alber Elbaz und Anna Wintour.
Diesen sei Dank und einmal richtig Aufatmen: Er ist zurück!!

Bis bald
Diana