Hallo meine schönen!

Bald ist schon wieder eine Woche rum und somit auch die New York Fashion Week.

Schade eigentlich, denn dadurch, dass ich momentan  glücklicherweise viel Zeit habe, hatte ich die Möglichkeit die eine oder andere Show, dank der tollen Technik online auf Livestreams mitzuverfolgen. Zum Beispiel am Dienstag die Show von Tommy Hilfiger oder am Mittwoch die von Michael Kors.

Tommy Hilfiger setzte den Catwalk richtig schön in Szene: eine Winterlandschaft in den Bergen mit einer Holz Hütte im Hintergrund, ein paar Ski, die in den Kunstschnee gesteckt wurden… Der restliche Laufsteg bestand aus Felsen und eingeschneiten Tannen, durch die sich der hölzerne Laufsteg wie ein U zeichnete. Viele viele Gäste und Kamerateams versammelten sich in der Halle.

Unter anderem sah man auch die modeweltbeherrschende Anna Wintour.

Die Outfits die über den Laufsteg wanderten waren typisch Tommy Hilfiger: jung und sportlich. Wattierte Westen, warme Parkas, fellbesetzte Jacken und Wildledermantel präsentierten die Outerwear. Außerdem gab es elegante schlichtere Kleider, Fransenröcke und Ponchos mit Zopfmuster. Die Linie die sich durch die Kollektion schlängelte war deutlich zu erkennen: Karomuster.

Farblich setzte Tommy Hilfiger auf einen Mix zwischen knalligen Tönen in rotorange und blau, aber auch gesättigtere Farben wie Pastell, braun sowie gelbliche Töne und auch beige war anzutreffen.

 

Bei Michael Kors sah das ganze schon anders aus;

Der Saal war ganz in weiß gehalten und auf der einen Seite konnte man durch die gläserne Front verschiedene New Yorker Hochhäuser bestaunen. Aber es geht ja hier nicht um das was draußen los ist, sondern das was es zu sehen gab. Die Show war wirklich gut besucht auch mit hohem Promianteil, z.B, Blake Lively, Freida Pinto, Suzy Menkes, Michael Douglas und natürlich Anna Wintour.

Weniger Farben, dafür mehr Spiel mit Texturen und vor allem Luxus.

Der Designer, der neuerdings sich neuerdings zu den Milliardären unter den Designern zählen darf, konzentrierte sich auf graue und braune Töne. Auch weiß und schwarz war mit von der Partie.

Man konnte unter anderem gestrickte Cardigans, Pelzmäntel, bedruckte Kleider, funkelnde Röcke und verspielte transparente Blusen sehen. Auch an Accessoires wurde nicht gespart: Clutches, Ledergürtel, und Taschen mit Fransen durften nicht fehlen.

Die pure sportliche Eleganz also. Wir können uns auf den nächsten Winter wohl freuen.

Habt ihr die Fashion Werk auch mit verfolgt? Was fandet ihr am besten?

So das war es auch schon wieder von mir, ich wünsche euch eine schönen restlichen Donnerstag und bis demnächst!